Skifahren in den Dolomiten

Verkaufsbedingungen

  • Der Skipass ist ein persönlicher Ausweis, nicht übertragbar (auch nicht kostenlos), nicht umtauschbar und kann nicht ersetzt oder verändert werden.
  • Entzogene oder mutwillig beschädigte Skipässe werden weder rückerstattet noch durch neue ersetzt.
  • Der Skipassinhaber muss bei Benützung der Anlagen den Skipass zur Entwertung bei sich tragen.
  • Beim Entwerten an den Anlagen muss der Skipass auf Aufforderung des Liftpersonals oder der Inspektoren vorgewiesen werden, um die eigene Identifizierung zu ermöglichen.
  • Jedem Missbrauch folgt der Entzug und/oder die Annullierung und/oder die Aussetzung der Gültigkeit des Skipasses.
  • Der Inhaber ist für die korrekte Handhabung des Datenträgers verantwortlich; der Datenträger bleibt Eigentum des Ausgebers.
  • Der Skifahrer fährt auf eigenes Risiko und Gefahr.
  • Die Benützung der Karte setzt die Kenntnis aller Verkaufsbedingungen voraus.
  • Es wird nicht dafür gehaftet, dass alle Anlagen in Betrieb und alle Pisten befahrbar sind, da Betrieb und Befahrbarkeit von den Witterungs- und Schneeverhältnissen sowie Sicherheitsbedingungen und Verfügungen der Behörden abhängen.
  • Zu Saisonbeginn und Saisonende ist die Schließung von Anlagen und eingeschränkter Skibetrieb auf Grund der Sicherheit, der Schneelage und der Skifahreranzahl möglich.
  • Die Skipasspreise können auf Grund außerordentlicher steuerrechtlicher, währungspolitischer oder sozialer Maßnahmen eine Änderung erfahren.